Login / Register

Sind Latexhandschuhe sensibilisierend?

Sind Latexhandschuhe sensibilisierend

Seit Jahren erfreuen sich dehnbare und reißfeste Einweghandschuhe aus Naturlatex großer Beliebtheit. Kein Wunder! Einerseits zeichnen sich diese Handschuhe durch eine hohe Reißfestigkeit aus, andererseits bieten sie eine guten Schutz vor Keimen. Gute Passform, hohe Elastizität, Beständigkeit gegenüber Körperflüssigkeiten – das sind die wichtigsten Argumente für Latexhandschuhe, die derzeit im Medizinsektor, in der Lebensmittelindustrie, bei kosmetischen Behandlungen etc. verwendet werden.

Sind Latexhandschuhe sensibilisierend? Was ist Latex? Wenn Sie mehr über die sensibilisierende Wirkung von Naturlatex erfahren möchten, sind Sie bei uns genau richtig! In unserem Beitrag erfahren Sie, wie Latexproteine allergische Reaktionen verursachen.

Welche Stoffe können eine Allergie verursachen?

Man muss sich dessen bewusst sein, dass Allergien sowohl von natürlichen als auch von synthetischen Substanzen verursacht werden können. Es ist zu betonen, dass es sich dabei um Substanzen handelt, die normalerweise nicht gefährlich sind. Bei einer Allergie werden die Substanzen allerdings als körperfremde Stoffe vom menschlichen Organismus eingestuft.

Sensibilisierende Stoffe führen oft zu Heuschnupfen, Bindehautentzündungen, Kontaktekzemen, Asthma bronchiale. Schon kleine Mengen von einem sensibilisierenden Stoff können bei einem Allergiker eine allergische Reaktion verursachen.

Welche Stoffe werden bei der Herstellung von Latexhandschuhen eingesetzt?

Es ist nicht zu leugnen, dass hygienische Einweghandschuhe aus Naturlatex viele Vorteile haben. Allerdings können sie auch eine sensibilisierende Wirkung aufweisen. Bei der Herstellung von Latexhandschuhen wird ein kautschukartiger Milchsaft, reine Kautschukanteile sowie Nichtkautschuk-Bestandteile eingesetzt. Die Nichtkautschuk-Anteile in modernen Latex-Einweghandschuhen sind ganz verschiedene Proteine, Lipide, Kohlenhydrate, Mineralien etc. Darüber hinaus werden auch verschiedene Stoffe zur Dispergierung, Konservierung, Emulgierung, Vulkanisierung etc. im Herstellungsprozess von Latexhandschuhen verwendet.

Latexproteine aus Naturkautschuk

Latexproteine aus Naturkautschuk können allergische Reaktionen hervorrufen. Nicht nur Einweghandschuhe, sondern auch Matratzen, Schnuller oder Bekleidung aus Naturlatex können eine Allergie verursachen. Wie entsteht eine Allergie? Bei den genannten und anderen Produkten aus Naturlatex können lösliche Latexproteine freigesetzt werden, auf die der menschliche Organismus mit einer Allergie reagieren kann. Wichtig: Relativ oft wird eine Latexallergie durch Einweghandschuhe verursacht, weil diese berufsbedingt häufig und lange getragen werden.

Entstehung der Latexallergie

Eiweißbestandteile des Naturlatex können sowohl über die Schleimhäute als auch über die Atemwege das menschliche Immunsystem aktivieren. Das System wird beim ersten Kontakt mit Latexproteinen sensibilisiert. Beim nächsten Kontakt wird das Latexallergen durch das Immunsystem erkannt – dadurch wird die Immunabwehr des menschlichen Organismus ausgelöst.

Noch in den 90er Jahren wurden Latexallergien relativ häufig durch gepuderte Einweghandsuche aus Latex hervorgerufen. Das Puder in den Handschuhen enthält eine große Menge von Latexproteinen. Beim An- und Ausziehen der Handschuhe werden die Proteine in der Luft verteilt und eingeatmet. Dadurch wurden allergische Reaktionen im Medizinsektor in den 90er Jahren häufig diagnostiziert. Derzeit sind gepuderte Einweghandschuhe in Krankenhäusern, Arztpraxen etc. streng verboten.

Latexallergie: Was können die Betroffenen tun?

Betroffene müssen den Kontakt mit allen Produkten vermeiden, die Naturlatex enthalten. Wenn Sie Einweghandschuhe bei der Arbeit tragen müssen, sollten Sie latexfreie Handschuhe verwenden. Derzeit sind reißfeste und dehnbare Nitrilhandschuhe auf dem Markt erhältlich, die eine gute Alternative für Latexprodukte darstellen. Da Nitrilhandschuhe aus synthetischem Kautschuk gefertigt werden, lösen sie keine allergischen Reaktionen aus. Die Handschuhe bieten einen hohen Tragekomfort und werden in mehreren Farbvarianten angeboten. Sie können sowohl im Medizinsektor, als auch in der Lebensmittelindustrie getragen werden.

Siehe auch Unterschied zwischen Einweg-Nitrilhandschuhen und Vinylhandschuhen.

Monuite Blog-Beiträge

Lesen Sie weitere Artikel

Sprechen Sie mit einem Experten

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten oder Dienstleistungen? Rufen Sie an

ODER
Fordern Sie einen Rückruf an und wir rufen Sie an

Wir werden Sie sofort einrichten.

Indem Sie dies akzeptieren, stimmen Sie unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu

Die globale Lieferkettenkrise: Verständnis der Versandverzögerungen aus Asien

Seit dem Beginn der COVID-19-Pandemie steht die globale Lieferkette unter immensem Druck, und die Situation hat sich auch in den …

Engagement für Umwelt- und Sozialprojekte: Die Institutionen, die wir unterstützen

Neben unserer Geschäftstätigkeit übernehmen wir auch soziale Verantwortung für wichtige gesellschaftliche Themen. So unterstützt Monuite aktiv mehrere Institutionen, die sich …

Haltbarkeit von Desinfektionsmitteln: wie lange sind Mittel zur Desinfektion haltbar?

Die Haltbarkeit von Desinfektionsmitteln: Ein umfassender Leitfaden

Die Haltbarkeit von Desinfektionsmitteln ist ein wichtiges Thema, das sowohl in gewerblichen als auch in privaten Umgebungen von Bedeutung ist. …

Auf dem Laufenden halten.

Holen Sie sich Nachrichtenartikel direkt in Ihren Posteingang.