fbpx

Arten von Handschuhen und wie sie sich unterscheiden

Nitrilhandschuhe BRUN | 2021-02-12

Heutzutage werden zur Verbesserung der Hygiene praktisch nur noch Einweghandschuhe verwendet. Sie werden am häufigsten zum Schutz vor epidermalen Schäden oder Viren eingesetzt, wie beispielsweise um die Zahl der Infektionen bei Covid-19 zu reduzieren.

Typen von Handschuhen

Die ersten in der Medizin verwendeten Handschuhe waren aus Leder oder Strick. Heute gibt es zwei Haupttypen von Handschuhen, und zwar Latex- und Nitrilhandschuhe. Welche sind besser, und was sind die Unterschiede? Die Antwort hängt von unseren Bedürfnissen und unserem Geschmack ab. Aber egal, für welche Art von Handschuh Sie sich entscheiden, wir sollten ihn richtig tragen. Viren und Bakterien sind eine ernsthafte Bedrohung, die nicht nur unsere Gesundheit, sondern auch unser ganzes Leben beeinträchtigen können.
Latex

Latex

Dieser Typ wird aus Naturlatex hergestellt und wird nicht nur im Gesundheitswesen oder in der Kosmetik, sondern auch in der Lebensmittelindustrie verwendet. Der aus Kautschukbäumen gewonnene Rohstoff zeichnet sich durch eine gute Haltbarkeit aus. Sein Vorteil ist auch die Dehnbarkeit. Zudem gewährleisten Latexhandschuhe ein hohes Maß an Hygiene und Sicherheit bei allen Arten von alltäglichen Aktivitäten.

Einmalhandschuhe - Latex oder Nitril?

Sie geben Ihnen ein viel sichereres Gefühl in Bezug auf Ihre Gesundheit. Bei einem Kauf lohnt es sich, die Handschuhe in der richtigen Größe für unsere Hände zu kaufen, damit sie nicht verrutschen. Diese Art von Handschuhen kann jedoch auch Nachteile mit sich bringen. Unter anderem könnten einige von uns allergisch auf Latex reagieren, was es ihnen völlig unmöglich macht, diese Handschuhe zu tragen.

 

Nitrilhandschuhe

In Nitrilhandschuhen fühlen sich die Hände angenehm an. Handschuhe mit entsprechenden Etiketten sind für den Einsatz in Lebensmittelbereichen geeignet und erfüllen alle relevanten europäischen und nationalen Gesetze und Vorschriften zur Lebensmittelhygiene und -handhabung.

Arten von Handschuhen.

Nitrilhandschuhe eignen sich besonders für die Arbeit in medizinischen Bereichen, wie Krankenhäusern und Gesundheitskliniken. Diese Art von Produkten ist aufgrund ihres nicht allergenen Materials besser als ihre Latex-Pendant. Zudem ist das Material sanft und reizt die Haut nicht. Darüber hinaus sind Nitrilhandschuhe viel widerstandsfähiger und bieten daher ein hohes Maß an Schutz – Zudem bieten Nitrilhandschuhe einen ausgezeichneten Schutz gegen pathogene Mikroorganismen.

Latexhandschuhe oder Nitrilhandschuhe – was ist besser?

Es hängt alles von Ihren Bedürfnissen ab. Nitrilhandschuhe werden aus Nitril-Butadien-Kautschuk hergestellt, einem Stoff, der keine Allergenität besitzt. Latexfreie Handschuhe werden daher besonders für Personen empfohlen, deren Latexhandschuhe bei ihnen Allergien verursachen.

Jedoch müssen wir beachten, dass Nitrilhandschuhe leider weniger haltbar als Latexhandschuhe sind, aber dafür viel angenehmer zu tragen sind. Denn wenn wir Nitrilhandschuhe tragen, neigen unsere Hände weniger zum Schwitzen.